Nützliche und schützende Pflanzenkombinationen

Viele Pflanzen lassen sich von Natur aus kombinieren und schützen und unterstützen sich gegenseitig. Das ist ein grosser Vorteil von Mischkulturen gegenüber Monokulturen.

In der Natur kommen solche Kombinationen häufig vor. Durch Beobachtung findet man diese schützenden Pflanzenkombinationen durchaus. Nachfolgend eine Liste für deinen Gemüsegarten und eine speziell für deine Tomaten.

Borretsch zieht nützliche Insekten wie bestäubende Hummeln an.

Wer hilft wem? Schützende Pflanzenkombinationen

Viele dieser Kombinationen sind unseren Grosseltern noch ein Begriff. Sie haben diese auf Höfen oder auch in Gemüsegärten angewendet, lange bevor die Felder mit Pestiziden überzogen wurden. Eine der ersten Kombinationen die ich kennengelernt habe:

„Haben deine Karotten Würmer, Pflanze sie in Kombination mit Zwiebeln an und die Würmer lassen deine Karotten in Ruhe.“

Genial wie die Natur das für sich eingerichtet hat, findest du nicht? Jetzt aber zur ersten Liste der nützlichen und schützenden Pflanzen in Kombination:

Schützende PflanzeUnterpflanzung vonSchutz vor
BasilikumTomaten, Gurken und KohlMehltau und weissen Fliegen
BohnenkrautBohnenschwarzen Läusen
BorretschGurken und ZucchiniZieht nützliche Insekten an
BrennnesselObstbäume und SträucherBlattläusen
DillBohnen, Kartotten, Kohl und Randenschädlichen Insekten
ZwiebelErdbeeren und KarottenMöhrenfliegen und Spinnmilben
KerbelSalateLäusen
PetersilieTomaten, Radieschen und Zwiebelnschädlichen Insekten
PfefferminzeRebenMehltau
RettichLauchLauchmotten
SalbeiKarotten, Fenchel und KohlKohlweisslingen

Mit dieser Liste kannst du deinen Gemüsegarten bereits vor gängigen Schädlingen und Krankheiten schützen. Zudem unterstützt du bestäubende Insekten damit ebenfalls. Dieses Wissen hilft dir beim Anlegen von Mischkulturen in deinem Garten. Eine einfache und von der Natur inspirierte Form des Gemüsegärtnerns.

Nützliche Partner für deine Tomaten

Tomaten sind nicht nur unglaublich lecker und sehen wunderbar aus. Sie sind je nach Sorte leider auch anfällig für Krankheiten. Viele Gärtner haben durch Pilzbefall oder Fäule bereits ganze Ernten verloren. Damit dir das nicht passiert, findest du hier eine Liste mit nützlichen Partnerpflanzen für deine Tomaten.

Interessanterweise verbessern Kräuter den Geschmack der Tomaten oder helfen Wasser im Boden zu halten, damit du deine durstigen Tomaten nicht so oft giessen musst:

PartnerpflanzeNützlich weil?
BasilikumSchützt vor Krankheiten
Borretsch und BrennesselnWirken gegen Pilzkrankheiten
Buschbohnen und KamilleFördern Wachstum und Aroma
KapuzinerkresseZieht nützliche Insekten an
Salate, Petersilie, Majoran und DillVerbesserung des Geschmacks
NeuseeländerspinatAls Bodendecker und Feuchtigkeitshalter
Knoblauch und RingelblumenSchützen vor Krankheiten

Aufgepasst! Folgende Pflanzen vertragen sich nicht mit Tomaten: Blumenkohl, Erbsen, Fenchel, Gurken, Mais, Sellerie, Sonnenblumen und Randen.

Hast du weitere Tipps für nützliche und schützende Pflanzenkombinationen? Schreibe uns einen Kommentar und wir ergänzen die Listen.

Schreibe einen Kommentar